Großfeuer in Freiburg – 1,2 Millionen Euro Schaden

Ein Großfeuer in Freiburg vernichtet eine ehemalige Gaststätte. Der Schaden wird von der Polizei und der Feuerwehr auf 1,2 Millionen Euro geschätzt. Acht Personen wurden vorsorglich evakuiert, verletzt wurde niemand.

über 200 Einsatzkräfte beim Großfeuer in Freiburg

Am 02.01.2022 gegen 22:26 Uhr wurde das Feuer bemerkt und gemeldet. Als die ersten Feuerwehren eintrafen, hatte sich das Feuer bereits auf das gesamte Gebäude ausgebreitet. Verletzte gab es nicht zu beklagen, da das Gebäude seit längerem leer steht.

Im Einsatz waren über 200 Einsatzkräfte aus den Ortswehren Freiburg (Elbe), Balje, Balje/Hörne, Krummendeich, Oederquart, Wischhafen, Geversdorf, Wingst, Kehdingbruch und Cadenberge. Außerdem wurde ein massiver Löschangriff mit Hilfe von drei Drehleitern der Feuerwehr Stade Zug 1 und 2 sowie der Feuerwehr Harsefeld durchgeführt. Diverse Sonderfahrzeuge der Kreisfeuerwehr waren ebenfalls im Einsatz, darunter der Abrollbehälter Atemschutz und der Einsatzleitwagen (ELW) 2. Ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Wohnhäuser konnte verhindert werden.

Alarmierung der DRK Bereitschaften aus Drochtersen und Stade

Zunächst wurden die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der DRK Bereitschaft Drochtersen am 02.01.2022 um 22:27 Uhr mit ihrem Rettungswagen zur Absicherung der Feuerwehrkräfte alarmiert. Am frühen Morgen des 03.01.2022 um 03:28 wurden dann schließlich wir mit unserem Rettungswagen zur Ablösung alarmiert. Die ehrenamtlichen Rettungskräfte mussten zum Glück nicht eingreifen, da niemand verletzt wurde. Der Einsatz war für uns um 08:30 Uhr beendet.

2022-01-03 Großfeuer in Freiburg_8
2022-01-03 Großfeuer in Freiburg_3

Danke für die Luftaufnahmen an Drohnen-Fotos-Stade!

Hat dir der Beitrag gefallen?


Haben wir Dein Interesse geweckt?

Dich interessiert das, was wir machen? Lerne uns doch einfach mal kennen und vielleicht wirst Du ja Teil unseres Teams? Auf jeden Fall würden wir uns freuen Dich kennen zu lernen!

Wir handhaben das ganz unverbindlich und unkompliziert. Du kommst einfach mal vorbei und schaust Dir alles in Ruhe an.

Scroll to Top