Medizingeräte im Rettungswagen

Wir beginnen beim Stryker Monitor Lifepak 15 vom RTW 41-85-16:
Diesen hat die Bereitschaft erst vor ein paar Monaten als Ersatz für ein Lifepak12 Gerät anschaffen können.
Das Gerät verfügt über die Möglichkeit ein 4/12 Kanal EKG zu schreiben, zu defibrillieren und kardiovertieren, das Herz mittels eines Schrittmachers zu stimulieren, die Sauerstoffsättigung (SpO2) und den Kohlenmonoxydgehalt (SpCO) im Blut und den Blutdruck über eine nichtinvasive Messung (NIBP) zu überwachen. Außerdem kann das Gerät den CO2-Gehalt in der Ausatemluft beatmeter Patienten messen (Kapnometrie).
Die Möglichkeit zur Kohlenmonoxyd-Messung bieten im Landkreis Stade bisher nur einige wenige Fahrzeuge und wir freuen uns auf diesem Wege für mehr Sicherheit bei der Absicherung von Feuerwehreinsätzen zu bieten.
Der Stryker Monitor Lifepak 12 vom 41-85-26 hingegen besitzt nur die Möglichkeiten zur ein 4/12 Kanal EKG zu schreiben, zu defibrillieren und kardiovertieren, das Herz mit einem Schrittmachers zu stimulieren und die Sauerstoffsättigung (SpO2) zu messen.
Ein Ersatz des Gerätes analog zum 41-85-16 ist für 2021 geplant, wenn alles gut läuft und die Anträge genehmigt werden.

Nun zum Weinmann Easy CPR, der auf beiden RTWs verladen ist:
Mit diesem Beatmungsgerät lässt sich eine schnelle und effiziente, kontrollierte Beatmung in verschiedensten Notfallszenarien gewährleisten.
Ein Schwerpunkt dieses Gerätes ist die Beatmung von Reanimationspatienten. Bei der Bedienung des Gerätes hat der Hersteller insbesondere auf eine vereinfachte Bedienung geachtet.

Zu guter Letzt die Weinmann Accuvac Rescue Absaugpumpe ,dass auch auf beiden Rettungswagen zu finden ist:
Mit diesem Gerät haben wir die Möglichkeit, Sekrete und Blut im Mund-Nasen-Rachenraum als auch über einen Beatmungsschlauch abzusaugen um so die Atemwege frei zu halten.

Alle Geräte werden vor jedem Sanitätsdienst, jeder Bereitstellung, sowie in regelmäßigen Abständen von uns auf ihre Funktionalität überprüft, um einen einwandfreien Betrieb zu gewährleisten. Dies übernehmen unsere Sanitäterinnen und Sanitäter, die auf die Anwendung und Kontrolle der Geräte geschult sind. Alle Geräte werden zusätzlich in regelmäßigen Abständen vom Hersteller überprüft.

Haben wir Dein Interesse geweckt?

Dich interessiert das, was wir machen? Lerne uns doch einfach mal kennen und vielleicht wirst Du ja Teil unseres Teams? Auf jeden Fall würden wir uns freuen Dich kennen zu lernen!

Wir handhaben das ganz unverbindlich und unkompliziert. Du kommst einfach mal vorbei und schaust Dir alles in Ruhe an.

Scroll to Top