Tag der Wiederbelebung – 16. Oktober

Tag der Wiederbelebung - Bild 1

Ein sehr wichtiger und nicht auszulassender Tag ist der internationale Tag der
Wiederbelebung. Mindestens 60.000 Menschen erleiden jedes Jahr einen Herz-Kreislauf-Stillstand außerhalb
eines Krankenhauses. Von diesen überleben nur etwa 10%.

sofort Wiederbelebungsmaßnahmen einleiten

Wenn mehr Menschen unverzüglich Wiederbelebungsmaßnahmen einleiten würden, würde
sich die Chance vermutlich verdoppeln oder verdreifachen.
Zudem würde die Wahrscheinlichkeit, als Betroffener pflegebedürftig zu werden, ebenfalls
sinken.

Auch wir im Katastrophenschutz halten uns durch Aus- und Fortbildung immer auf dem aktuellsten stand und trainieren, um im Fall der Fälle schnell helfen zu können.

Hirnschäden vermeiden

Das Gehirn beginnt nach nur 3-5 Minuten nach einem Herz-Kreislauf-Stillstand ohne
Blutfluss irreparabel abzusterben, deshalb ist es umso wichtiger, dass bereits vor diesem
Zeitpunkt die Reanimation begonnen wird, da der Rettungsdienst im Durchschnitt acht
Minuten oder länger bis zum Eintreffen benötigt.

Deshalb ist es sehr wichtig, dass so viele Menschen wie möglich
Wiederbelebungsmaßnahmen einleiten können und im Ernstfall dies auch tun.

Aufklärung ist wichtig

Von 2011 zu 2020 war bereits ein Anstieg der Laienreanimationen von 18% auf 40%
gelungen.
In den Niederlanden hingegen konnte bereits eine Quote von 70% erreicht werden, daher ist
eine Aufklärung in diesem Bereich von essentieller Wichtigkeit.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Haben wir Dein Interesse geweckt?

Dich interessiert das, was wir machen? Lerne uns doch einfach mal kennen und vielleicht wirst Du ja Teil unseres Teams? Auf jeden Fall würden wir uns freuen Dich kennen zu lernen!

Wir handhaben das ganz unverbindlich und unkompliziert. Du kommst einfach mal vorbei und schaust Dir alles in Ruhe an.

Scroll to Top