Svenja hat die Ausbildung zur Rettungssanitäterin 2022 erfolgreich abgeschlossen

Rettungssanitäterin Svenja

Vor wenigen Tagen hat Svenja ihre Prüfung zur Rettungssanitäterin (RS) an der DRK Rettungsdienstschule in Lübeck erfolgreich bestanden!

Liebe Svenja, wir gratulieren dir sehr herzlich zum erfolgreichen Abschluss deiner Ausbildung und wünschen dir in Zukunft immer ein gutes Gelingen bei all deinen Einsätzen. Natürlich soll bei deinen zukünftigen Aufgaben der Spaß an der Sache auch nicht zu kurz kommen!

Wieso hast du dich für die Ausbildung zur Rettungssanitäterin entschieden?

Die Idee kam mir durch die in der Sanitätsgruppe vorhandenen Rettungssanitäterinnen und Rettungssanitätern, insbesondere aber durch Stella, die gerade ihre Ausbildung zur Rettungssanitäterin erfolgreich abgeschlossen hatte. So wie Stella davon erzählte, klang die Ausbildung auch für mich sehr interessant und spannend. Dadurch wuchs der Gedanke es auch zu versuchen, was letztendlich dazu führte, dass ich mich im Dezember 2020 an der Rettungsdienstschule in Schleswig-Holstein anmeldete.

Wie wird man heute Rettungssanitäterin?

Die für den Lehrgang „Rettungssanitäter / Rettungssanitäterin“ vorgeschriebene Ausbildung von über 520 Stunden umfasst dabei den Grundlehrgang RS, Theorie und Schulunterricht, sowie ein Klinikpraktikum und ein Rettungswachenpraktikum. Die in den Blöcken jeweils erforderlichen Stunden können dabei je nach Bundesland und Ausbildungsverordnung variieren.

Die Inhalte der Rettungssanitäterausbildung sind

  • Rechtliche Grundlagen und Organisation des Rettungsdienstes
  • Einsatzabläufe im Rettungsdienst
  • Grundlagen der Anatomie und Physiologie
  • Erkennen lebensbedrohlicher Notfallsituationen
  • Notfallmedizinische Arbeitstechniken, unter anderem zur Atemwegssicherung, Medikamentengabe und Immobilisation
  • Reanimation
  • Kommunikation und Teamarbeit
  • Hygiene
  • Einsätze mit mehreren Patienten
  • Rettungs- und Transporttechniken
  • Praxistraining mit Fallsimulationen
Aufnäher Rettungssanitäterin

Am Ende dieser Ausbildung steht für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein 40-stündiger Abschlusslehrgang zur Vorbereitung auf die staatliche Prüfung, welche aus einem schriftlichen, praktischen und mündlichen Teil besteht.

Ausbildung zur Rettungssanitäterin neben der Schule

Normalerweise erfolgt die Rettungssanitäterausbildung in Vollzeit über drei Monate. Das Besondere in Svenjas Fall war, dass sie ihre Ausbildung neben der Schule begonnen und nach 13 Monaten beendet hat. Diese Lehrgänge ermöglichen eine  nebenberufliche  Ausbildung. Für Svenja erforderte dies noch einmal einiges mehr an Zeit, Organisation und Durchhaltevermögen, denn zuletzt war es durch die Pandemie nicht immer leicht, die notwendigen Zulassungen zu den Praktika zu bekommen.

Wie geht es für Svenja weiter?

Ab sofort ist sie eine von mehreren, voll ausgebildeten Einsatzkräften unserer Sanitätsgruppe. Als Rettungssanitäterin führt sie dabei die höchste medizinische Qualifikation, die bei uns im Ehrenamt angeboten und ausgebildet wird. Damit kann sie in allen sanitätsdienstlichen Bereichen eingesetzt werden, wozu auch das verantwortliche Führen unserer Rettungswagen (RTW) im erweiterten Rettungsdienst und Katastrophenschutz zählt. Möchtest du auch ehrenamtlich und nebenberuflich eine Ausbildung zur Rettungssanitäterin oder Rettungssanitäter machen? Dies ist ein längerer Weg, aber durchaus auch bei uns möglich! Wir sind immer auf der Suche nach interessierten Menschen, die sich dieser Herausforderung stellen und uns auf diesem Wege unterstützen wollen! Fragt oder sprecht uns einfach mal an!

Hat dir der Beitrag gefallen?

Haben wir dein Interesse geweckt?

Dich interessiert das, was wir machen? Lerne uns doch einfach mal kennen! Wir handhaben das ganz unverbindlich und unkompliziert. Du kommst einfach mal vorbei und schaust dir alles in Ruhe an.

Scroll to Top