244 km bei Schwerlasteinsatz und 4 weitere Notfalleinsätze

Innerhalb von fünf Tagen konnten Einsatzkräfte unserer Bereitschaft insgesamt fünf Notfalleinsätze mit den beiden Rettungswagen 41-85-16 und 41-85-26 erfolgreich abarbeiten.

Für einen der Einsätze sind Einsatzkräfte unserer Bereitschaft im Rahmen eines Notfall-Schwerlast-Transports 244 km innerhalb von knapp 7 Stunden unterwegs gewesen.

Von den insgesamt zehn Einsätzen waren fünf internistische Notfälle und fünf Gebietsabdeckungen, bei denen wir für Notfälle einsatzbereit an unserer Unterkunft standen.

Notfall-Schwerlast-Einsatz: insgesamt über 244 km und 10 weitere Einsätze in 5 Tagen

Einsätze 73-75/2022: Gebietsabdeckung mit anschließendem Notfall

Am Montagmorgen wurden unsere Einsatzkräfte per Funkmelder alarmiert.
Es fanden sich vier unserer Helfer für eine Gebietsabdeckung auf dem RTW (41-85-16) und S-RTW (41-85-26) zusammen.
Umgehend wurde der 41-85-16 von der Leitstelle Stade zu einem internistischen Notfall alarmiert, der mit Begleitung eines Notarztes aus Stade abgearbeitet wurde.

Der 41-85-26 wurde kurze Zeit später zu einem anderen internistischen Notfall alarmiert, bei dem zum Ende hin der hauptamtliche RTW der Johanniter-Unfall-Hilfe noch als Tragehilfe unterstütze.

Auch dieser Patient konnte erfolgreich behandelt und in das Elbe Klinikum Stade gebracht werden.

Einsätze 76-80/2022

Nachdem sich beide Fahrzeuge wieder einsatzbereit gemeldet haben, wurden sie kurzzeitig zu drei weiteren Gebietsabdeckungen an verschiedenen Standorten im Landkreis Stade verteilt.

Kurz vor Mittag erhielt der 41-85-16 als Nächstes eine Alarmierung zu einem weiteren internistischen Notfall.
Auch der 41-85-26 wurde noch mal vom Hofacker zu einem weiteren internistischen Notfall alarmiert, der nach etwa einer Stunde beendet werden konnte.

Erst gegen Nachmittag entspannte sich die Lage für den Rettungsdienst so weit, dass die Einsatzkräfte beider Rettungswagen ihre Gebietsabdeckung für diesen Tag beenden konnten.

Vereint im Einsatz für Stade

Einsatz 81/2022

Auch am Folgetag, dem Dienstagabend, wurden unsere Helferinnen und Helfer wieder zu einer Gebietsabdeckung alarmiert, die aber schon nach etwa einer Viertelstunde ohne Einsatz beendet werden konnte.

Einsatz 82/2022

Am Freitagabend um 21:49 Uhr wurde unser Schwerlast-Rettungswagen 41-85-26 zur Unterstützung des hauptamtlichen Rettungsdienstes des DRK Cuxhaven/Hadeln alarmiert.
Innerhalb weniger Minuten besetzten drei unserer ehrenamtlichen Einsatzkräfte den S-RTW und fuhren zur Einsatzstelle nach Otterndorf.
Vor Ort unterstützte uns die Freiwillige Feuerwehr mit ihrer Drehleiter und weiteren Einsatzkräften.
Da der Patient nicht mit einem normalen Rettungswagen transportiert werden konnte, übernahm unser S-RTW den Transport in das Krankenhaus in Brake.

Nach der Übergabe des Patienten im Krankenhaus in Brake, machten sich unsere Einsatzkräfte auf den Rückweg nach Stade.
Nach anschließendem Desinfizieren des Fahrzeugs konnten sie nach 244 gefahrenen Kilometern, um ca. 04:45 Uhr, in den wohlverdienten Feierabend gehen.

Was genau ist der erweiterte Rettungsdienst?

Der erweiterte Rettungsdienst dient der Unterstützung des Rettungsdienstes bei einem hohen Einsatzaufkommen oder größeren Einsätzen, wie z. B. einem Massenanfall von Verletzten (MANV).

Die entsprechende Qualifikation vorausgesetzt, übernehmen die ehrenamtlichen Einsatzkräfte Aufgaben wie z. B. die Absicherung von lange andauernden Feuerwehreinsätzen oder Erstversorgungen bis zur Übergabe an den regulären Rettungsdienst.
Sofern unsere Rettungswagen mit Notfallsanitäterin und Rettungssanitäterin besetzt sind, übernehmen diese in vielen Fällen auch die vollständige Versorgung des Patienten inklusive des Transportes in ein Krankenhaus.

Deshalb üben unsere ehrenamtlichen Einsatzkräfte die Abläufe von Notfalleinsätzen regelmäßig mit qualifiziertem Personal, um für solche Einsätze gut vorbereitet zu sein.
Ebenfalls hospitieren einige Einsatzkräfte zeitweise im hauptamtlichen Rettungsdienst, um zusätzliche Erfahrungen im Umgang mit Notfallpatienten sammeln zu können.

Mehr Infos zum Thema erweiterter Rettungsdienst findest Du hier.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Haben wir dein Interesse geweckt?

Dich interessiert das, was wir machen? Lerne uns doch einfach mal kennen! Wir handhaben das ganz unverbindlich und unkompliziert. Du kommst einfach mal vorbei und schaust dir alles in Ruhe an.

Scroll to Top