Schwerlast-Rettungswagen 41-85-26 für übergewichtige Patienten

Unser gestriges Treffen stand unter dem Thema „Schwerlast-Einsatz“. Dazu haben wir uns zuerst unseren Schwerlast-Rettungswagen (S-RTW) 41-85-26 genauer hinsichtlich der technischen Daten und der Ausrüstung angesehen. Es folgte eine Simulation mit einem selbstgebauten, schwergewichtigen Dummy, der von uns Helferinnen und Helfern auf die Rolltrage umgelagert und in den RTW verladen wurde. Im dritten Teil stand nochmal Theorie an: Was zeichnet Schwergewichtige aus? Ab wann gilt man als adipös und welche gesundheitlichen Folgen sind zu erwarten?

Schwerlast-Rettungswagen: Ausbildung
Schwerlast-Rettungswagen: Theorie

Unser Schwerlast-Rettungswagen (S-RTW) 41-85-26

Dieser Schwerlast-Rettungswagen ist auch ein gebrauchter, vollständig überholter RTW vom Typ C ausgebaut als „Modell Bayern“ von WAS. Das Besondere an diesem Fahrzeug ist seine Schwerlasttrage, die über eine hydraulische Hubbühne be- und entladen werden kann. Auch dieser Rettungswagen ist Teil des Helfer-vor-Ort System des erweiterten Rettungsdienstes im Landkreises Stade und kommt bei Veranstaltungen zur Absicherung und für den Transport von Patienten zum Einsatz. Zukünftig soll das Einsatzkonzept „Schwerlasttransport“ noch verfeinert und ausgebaut werden.

Die Ausstattung unseres S-RTW:

  • Funkgerät digital
  • Handfunkgerät digital
  • Mobiltelefon
  • Navigationsgerät
  • Stryker Power-PRO TL Schwerlasttrage
  • Stryker Stair-PRO Tragestuhl mit Gleitsystem/Raupenbremse
  • Schaufeltrage
  • Verbreiterung für Schaufeltrage
  • Vakuummatratze
  • XXL Vakuummatratze
  • XXL Rollboard
  • XXL Trage-/Bergetuch
  • EKG Lifepak 12
  • Medumat EasyCPR
  • elektrische Absaugpumpe
  • Notfallrucksack Erwachsene
  • Notfalltasche Kinder/Baby

Alle Rucksäcke, Medikamente sowie sonstiges Material sind analog zu den Rettungswagen des Rettungsdienstes Stade ausgestattet und eingerichtet!

Was bedeutet Übergewicht/ Adipositas und was sind die Ursachen?

Nach der gängigen Definition gilt ein Mensch ab einem Body-Maß-Index (BMI) von 25 als übergewichtig und ab 30 als adipös. Jedoch ist anzumerken, dass nicht nur das Gewicht allein entscheidend ist. Ein Einsatz wird als Schwerlast-Einsatz bezeichnet, wenn die Standard-Ausstattung eines Rettungswagens nicht ausreicht.

Warum ein Mensch übergewichtig oder sogar adipös ist, kann verschiedene Gründe haben: In erster Linie ist hier jedoch der Lebensstil zu nennen: Eine Fehlernährung und Bewegungsmangel, sowie Schlafmangel oder chronischer Stress begünstigen eine Gewichtszunahme. Weitere Ursachen können die Genetik, psychische Erkrankungen wie Essstörungen oder verschiedenen Krankheiten wie eine Schilddrüsenunterfunktion sein.

Gesundheitliche Folgen bei Übergewicht

Aufgrund einer Adipositas kann es zu Problemen mit den Atemwegen kommen, da ein erhöhter abdomineller Druck besteht und am Hals sowie im Gesicht viel Gewebe vorhanden ist. Eine Intubation oder eine Freilegung der Atemwege ist deutlich erschwert.
Außerdem können Probleme beim Herz-Kreislauf-System auftreten. Es besteht ein erhöhtes Risiko einer Herzinsuffizienz, einer Arrhythmie und eines plötzlichen Herztodes.

Bei der Patientenversorgung können aufgrund der Adipositas verschiedene Probleme entstehen: Die Patienten sind meist (stark) in Ihrer Bewegung eingeschränkt und bestimmte Körperregionen können wegen der Weichteilverhältnisse nicht oder nur schwer erreichbar sein. Zudem haben die Patienten meist Schmerzen aufgrund von wunden Stellen, wodurch eine Lagerung nur schwer möglich ist und in regelmäßigen Abständen eine Umlagerung erfolgen muss.

Die Erstellung einer Diagnose erschwert sich außerdem aufgrund der problematischen Messung der Vitalzeichen: Pulskontrolle (Weichteilmantel), Blutdruck-Messung (passende Manschette?), EKG (starkes Schwitzen), Pulsoxymetrie (passender Finger-Sensor?). Außerdem sind bei Übergewichtigen Venenverhältnisse eher schlecht und die richtig Medikamentendosis ist schwierig einzuschätzen.

Haben wir Dein Interesse geweckt?

Dich interessiert das, was wir machen? Lerne uns doch einfach mal kennen und vielleicht wirst Du ja Teil unseres Teams? Auf jeden Fall würden wir uns freuen Dich kennen zu lernen!

Wir handhaben das ganz unverbindlich und unkompliziert. Du kommst einfach mal vorbei und schaust Dir alles in Ruhe an.

Scroll to Top