Reanimationsfortbildung nach ERC 2021

Am vergangenen Mittwochabend wurde im Rahmen unseres wöchentlichen Dienstabends das Thema Reanimation nach den aktuellen ERC Guidelines 2021 wiederholt. Unsere bereits ausgebildeten (Rettungs-) Sanitäterinnen und Sanitäter konnten diese Reanimationsfortbildung als jährliche Weiterbildung anerkennen lassen, aber auch unsere weniger erfahrenen Helferinnen und Helfer konnten ihr Erste-Hilfe-Wissen auffrischen und erweitern.

Wie war das noch mit der Reanimation?

Besteht die Gefahr eines Kreislaufstillstandes, muss sofort gehandelt werden. Sprechen Sie die Person an und schütteln Sie sie vorsichtig an den Schultern. Ist die Person weiterhin bewusstlos, muss die Atmung überprüft werden. Dabei muss unbedingt der Kopf nach hinten überstreckt werden. Bewusstlosigkeit und eine fehlende Atmung sind Merkmale eines Kreislaufstillstandes und führen zum Tod.

Reanimationsfortbildung bei
der Bereitschaft in Stade

Reanimationsfortbildung
Reanimationsfortbildung

Vorgehen bei einer Reanimation:

rufen Sie sofort den Notruf 112!
bitten Sie umstehende Passanten um Mithilfe
lassen Sie sich einen AED holen (Automatisierter Externer Defibrillator)
beginnen Sie sofort mit der Wiederbelebung

Herzdruck-Massage: 30 mal drücken

Knien Sie sich neben den Patienten
Legen Sie Ihre Handballen mittig auf den Brustkorb zwischen die Brustwarzen
Drücken Sie mit ausgestreckten Armen den Brustkorb des Patienten etwa 6 cm, bzw. 1/3 ein
Wiederholen Sie dies 30 mal
Nutzen Sie dazu Ihr eigenes Körpergewicht
Achten Sie auf eine ausreichende Entlastung des Brustkorbs
Anschließend beatmen Sie den Betroffenen

Beatmung: 2 mal Luftspende

Überstrecken Sie den Kopf des Patienten nach hinten und heben Sie das Kinn an
Drücken Sie mit einer Hand die Nasenflügel zu
Mit der anderen Hand öffnen Sie den Mund des Betroffenen
Atmen Sie normal ein und legen Sie ihre Lippen auf die des Patienten
Pusten Sie Ihre Luft gleichmäßig in den Mund, bis sich der Brustkorb hebt
Wiederholen Sie dies ein zweites Mal und führen beginnen Sie wieder mit der Herzdruck-Massage

Wie geht es weiter?

Wechseln Sie sich unbedingt mit anderen Helfern bei der Wiederbelebung ab und nutzen Sie einen Defibrillator. Führen Sie solange die Herz-Lungen-Wiederbelebung durch, bis der Rettungswagen eintrifft und die Sanitäter für Sie übernehmen. Nicht vorher stoppen! Sollte der Patient vor Eintreffen des Rettungswagen wieder atmen und zu Bewusstsein kommen, legen Sie ihn in die stabile Seitenlage.

Reanimation bei Kleinkindern

Achtung! Bei Kleinkindern sind besondere Hinweise zu beachten. Lesen Sie dazu hier mehr:
https://www.drk.de/hilfe-in-deutschland/erste-hilfe/wiederbelebung-bei-kindern-und-saeuglingen/

Weitere Informationen zur Reanimation:

Deutsches Rotes Kreuz: Erste Hilfe Maßnahmen zur Wiederbelebung
https://www.drk.de/hilfe-in-deutschland/erste-hilfe/herz-lungen-wiederbelebung/
Deutscher Rat für Wiederbelebung:
https://www.grc-org.de/wissenschaft/leitlinien
european resuscitation council
https://www.erc.edu

Haben wir Dein Interesse geweckt?

Dich interessiert das, was wir machen? Lerne uns doch einfach mal kennen und vielleicht wirst Du ja Teil unseres Teams? Auf jeden Fall würden wir uns freuen Dich kennen zu lernen!

Wir handhaben das ganz unverbindlich und unkompliziert. Du kommst einfach mal vorbei und schaust Dir alles in Ruhe an.

Scroll to Top