Neue Gruppenführer 2022

Am vergangenen Wochenende wurde es spannend für unsere Rettungssanitäterin Stella und unseren Notfallsanitäter Jens:

Die Prüfung zur Gruppenführerin/ zum Gruppenführer im Katastrophenschutz stand an. Wir freuen uns sehr, dass beide erfolgreich bestanden haben und wünschen ihnen für ihre Zukunft als ausgebildete Führungskräfte im Katastrophenschutz viel Erfolg!

Stella holt die Prüfung zur Gruppenführerin nach

Seit 2019 ist Stella ehrenamtlich in unserer Bereitschaft tätig. Damals noch hauptberuflich im Büro tätig, hat sie schnell die Ausbildung zur Rettungssanitäterin gemacht. Heute übernimmt sie die Personalsachbearbeitung unserer Einsatzkräfte im Hinblick auf die persönlichen Daten und die Ausbildung.

Bereits im November hatte Stella am vierwöchigen Wochenendlehrgang zur Gruppenführerin in Stade teilgenommen. Nun konnte sie ihre praktische Prüfung nachholen und hat erfolgreich bestanden.

„Ich freue mich sehr. Die gesamte Ausbildung und das Wochenende haben sehr viel Spaß gemacht. Es ist immer wieder schön, andere Einsatzkräfte kennenzulernen!“

Gruppenführerin Stella

Jens absolviert den Gruppenführer-Lehrgang innerhalb von 7 Tagen

Der 29-jährige Notfallsanitäter Jens ist seit dem letzten Jahr fest in unserer Bereitschaft integriert und ist zudem auch im DRK Land Hadeln ehrenamtlich aktiv. So kam es auch, dass er über die Unterstützungsgruppe örtliche Einsatzleitung (UG ÖEL) die Ausbildung zum Gruppenführer absolvieren konnte. Innerhalb von einer Woche konnte er Theorie und Praxis erlernen und hat den Lehrgang am Wochenende erfolgreich abgeschlossen.

„Es war eine spannende Woche mit vielen interessanten Inhalten und netten Leuten. Ich bin gespannt auf die Zukunft!“

Gruppenführer im Katastrophenschutz

Was gehört zur Gruppenführer-Ausbildung im Katastrophenschutz?

Zur Gruppenführer-Ausbildung des DRK Landesverbandes Niedersachsen e. V. gehören beim DRK insgesamt 65 Stunden Theorie mit entsprechend dazugehörigen Praxisübungen. Allerdings ist hier noch nicht die Vor- und Nachbereitung mit eingerechnet. Inhaltlich werden die Teilnehmer speziell auf das Thema Führung vorbereitet. Dabei werden Themen und Fragen, wie z. B. „Wie muss ein Befehl strukturiert und aufgebaut werden, damit jeder diesen versteht?“, „Was muss bei der Abgabe eines Befehls beachtet werden?“, oder „Wie organisiert man sich selbst, damit nichts vergessen wird?“ behandelt.

Lehrgangsinhalte:

  • Grundlagen für die Mitwirkung des DRK im Zivil- und Katastrophenschutz
  • Ablauf eines Einsatzes
  • Führungsorganisation des Zivil- und Katastrophenschutzes
  • Der Führungsvorgang
    • Führungsmittel
    • Alarmstufen
  • Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Einsätzen
  • Zusammenarbeit in und mit dem Einsatzzug
  • Der Kraftfahrzeugmarsch
  • Das Einsatztagebuch
  • Psychische Belastung von Helfern
  • Gefahren an der Einsatzstelle
  • Führungsmaßnahmen bei Lagen mit Freisetzung gefährlicher Güter und Stoffen
  • Unfallverhütungsvorschriften und Arbeitssicherheit
  • Versicherungsschutz
  • Praxismodul Führungskräftequalifikation

Dies sind Themen, mit denen sich ein angehender Gruppenführer beschäftigen muss. Sie sind Teil der Dienstvorschrift (DV) 100 aller Hilfsorganisationen, welche die Führungsarbeit und den -ablauf beschreibt. Aber auch die Meldung an den eigenen Vorgesetzten ist wichtig und sollte strukturiert ablaufen. Nicht zu unterschätzen ist ebenfalls der Part der rechtlichen Grundlagen.

Was plant ihr für die Zukunft?

„Mal schauen, was die Zukunft bringt. Nach dem Gruppenführer-Lehrgang könnte ich mir gut vorstellen, auch die Ausbildung zum Zugführer zu machen.“

Jens

„Mit der neuen Qualifikation als Gruppenführerin hoffe ich die Bereitschaft noch mehr unterstützen zu können.“

Stella

Wir gratulieren nochmals herzlich und wünschen euch für eure weiteren Pläne und die kommenden Aufgaben viel Erfolg!

Hat dir der Beitrag gefallen?

Haben wir dein Interesse geweckt?

Dich interessiert das, was wir machen? Lerne uns doch einfach mal kennen! Wir handhaben das ganz unverbindlich und unkompliziert. Du kommst einfach mal vorbei und schaust dir alles in Ruhe an.

Scroll to Top