Notfalleinsätze für unsere RTW 41-85-16 und 41-85-26

Mehrere Einsätze - 1

Die letzten Wochen waren vom Einsatzaufkommen her ruhiger für unsere ehrenamtlichen Einsatzkräfte. Bereits im August wurden die Einsatzkräfte zur Absicherung eines Feuerwehreinsatzes alarmiert. Am 08. September mussten unsere Rettungswagen im Rahmen der Gebietsabdeckung mehrere Einsätze abarbeiten.

Einsatz 84 vom 16.08.2022 – Absicherung der Feuerwehr in Assel

Bereits am 16. August wurden wir zu einem Feuer nach Assel alarmiert. Bereits vor Ort waren der hauptamtliche Rettungsdienst und die Polizei sowie die Freiwilligen Feuerwehren aus Assel, Asseler Moor, Drochtersen und Dornbusch. Besetzt mit einem Notfallsanitäter, einem Sanitäter und einer Sanitäterin fuhr unser Rettungswagen 41-85-16 Richtung Kehdingen. Vor Ort brannte ein Lebensmittelgeschäft und es entstand ein Schaden in Höhe von 200.000 €.

Einsätze vom 08.09.2022

Einsatz 85 – Gebietsabdeckung

Um 19:11 Uhr wurden unsere Einsatzkräfte zu einer Gebietsabdeckung alarmiert. Nach wenigen Minuten konnten wir unsere beiden Rettungswagen besetzen. Im Einsatz waren zwei Notfallsanitäter, ein Rettungssanitäter sowie zwei Sanitäter und eine Sanitäterin.

Einsatz 86: RTW 41-85-16 urologischer Notfall

Bereits um 19:15 Uhr wurde unser Rettungswagen 41-85-16 zu einem urologischen Notfall in Stade alarmiert. Ein Patient wurde durch unsere Einsatzkräfte untersucht und in das Elbe Klinikum Stade transportiert.

Einsatz 87: Alarmierung für den S-RTW 41-85-26

Auch der erste Einsatz für unseren Schwerlast-Rettungswagen ließ nicht lange auf sich warten. Am Einsatzort angekommen, trafen wir jedoch bereits auf den Pflegedienst sowie den Hausnotrufdienst, der zuvor bereits vom Patienten selbst alarmiert wurde. Der Patient war wohl auf, sodass wir glücklicherweise nicht tätig werden mussten und konnten zurück in die Gebietsabdeckung an den Hofacker fahren.

Mehrere Einsätze - 2

Einsatz 88: RTW 41-85-16 neurologischer Notfall

Noch auf der Rückfahrt vom ersten Einsatz übernahm das Team vom RTW um 19:56 Uhr einen neurologischen Notfall in Stade. Auch hier wurde die betroffene Person untersucht, versorgt und in das Elbe Klinikum Stade transportiert.

Nach dem Einsatz sollten wir noch einige Minuten einsatzbereit an unserer Bereitschaft verbleiben. Nach kurzer Zeit konnte dann aber auch diese Bereitstellung um 21:10 Uhr beendet werden.

Einsätze 89 + 90: Gebietsabdeckung und internistischer Notfall

Nach wenigen Minuten sollten wir aus der Gebietsabdeckung am Hofacker nach Horneburg verlegen, da in dieser Region weniger Rettungsmittel zur Verfügung standen.

Auf dem Weg dorthin wurden wir jedoch bereits auf der B73 zu einem erneuten Notfall gerufen. Hierbei handelte es sich um einen internistischen Notfall in Dollern. Zusammen mit dem Notarzt versorgten wir den Patienten und transportierten diesen in das Elbe Klinikum Stade.

Nach dem Desinfizieren des RTW, einer Außenwäsche sowie dem Auffüllen des Materials waren wir um kurz vor 22 Uhr zurück am Hofacker und konnten den Feierabend antreten.

Mehrere Einsätze - 3

Hat dir der Beitrag gefallen?

Haben wir dein Interesse geweckt?

Dich interessiert das, was wir machen? Lerne uns doch einfach mal kennen! Wir handhaben das ganz unverbindlich und unkompliziert. Du kommst einfach mal vorbei und schaust dir alles in Ruhe an.

Scroll to Top