Aufregendes Wochenende: MAMF, 2 Tage Stader BeachDays und Flohmarkt in Reith

MAMF

Ein ereignisreiches Wochenende liegt hinter unseren Einsatzkräften. Am Samstag startete der Tag mit den Stader BeachDays am Sande und endete mit dem Müssen-alle-mit-Festival (MAMF) am Bürgerpark. Der Sonntag startete noch früher auf dem Flohmarkt in Reith und brachte nochmals ein Strand-Feeling mit den BeachDays.

BeachDays in Stade am Sande

Bereits vor einer Woche am Samstag, dem 20. August starteten die BeachDays in der Innenstadt von Stade und endeten dann an diesem Sonntag. Auf dieser Veranstaltung fanden am Sande die Nordwestdeutschen Beachvolleyball-Meisterschaften, verschiedene weitere Cups sowie ein Firmen- und ein Kids-Turnier statt.

Zudem wurden mit Open-Air-Filmabenden und einem verkaufsoffenen Sonntag zum Finaltag weitere Highlights geboten. Natürlich fehlten auch die kulinarischen Angebote nicht.

Am Samstag startete der Tag für unsere beiden Sanitäter Anton und Marwien bereits um acht Uhr mit dem Treffen an der Bereitschaft. Für den Sanitätsdienst am Sande war unser Mannschaftstransportwagen (MTW) 41-17-6 eingeteilt. Die sanitätsdienstliche Absicherung der Sportveranstaltung dauerte bis 19 Uhr.

Auch am Finaltag, am Sonntag, waren wir bei den BeachDays. Die Besatzung unseres MTW bestand an diesem Tag aus den beiden Sanitätern Anton und Lasse sowie dem Ersthelfer Mattis. Von neun bis 17 Uhr waren sie am Sande und standen für Einsätze bereit.

MAMF

Müssen-alle-mit-Festival (MAMF) 2022 am Bürgerpark in Stade

Es ist DAS Festival in Stade – Da müssen alle mit! Eine abwechslungsreiche Mischung aus verschiedenen bekannten Bands sowie Newcomern bildete am Samstag das Line-up des Müssen-alle-mit-Festivals. Nach drei Jahren Zwangspause konnte die Veranstaltung, organisiert von der Stade Marketing und Tourismus GmbH, endlich wieder stattfinden.

MAMF
Fußstreife MAMF
Sanitätsdienst MAMF

Ab 13 Uhr strömten etwa 3.000 Besucherinnen und Besucher in den Bürgerpark nahe des Stader Bahnhofs. Bis 23 Uhr feierten die Musikliebenden bei bestem Wetter unter freiem Himmel und genossen das kulinarische Angebot.

Für unsere Einsatzkräfte startete die Veranstaltung jedoch wesentlich früher und endete noch später. Bereits um 11 Uhr versammelten sich die Einsatzkräfte und machten sich selbst, die Fahrzeuge sowie das Material einsatzbereit. Um 12 Uhr waren dann alle auf dem Festivalgelände am Bürgerpark in Stade. Das Behandlungszelt (Airshelter ResQshelter RS 50) wurde aus unserem Gerätewagen Sanität entladen und aufgebaut sowie die Behandlungsstellen eingerichtet. Anschließend machten sich diverse Fußstreifen mit ihren Rucksäcken einsatzbereit.

Einsatzleiter MAMF 2022 Stade

„Das Müssen-alle-mit-Festival ist eine der größeren Veranstaltungen in Stade. Wir freuen uns, endlich wieder beim MAMF sein zu können.

Wir haben uns gut auf diesen Sanitätsdienst vorbereitet. Mit vor Ort sind zehn Einsatzkräfte. Sie besetzen unseren Rettungswagen oder sind außerdem als Fußstreifen auf dem Gelände unterwegs. An unserem Sanitätszelt können betroffene oder verletzte Personen behandelt werden.“

Einsatzleiter und Notfallsanitäter Stephan Reitz

Nach Veranstaltungsende um 23 Uhr galt es für unsere Einsatzkräfte das Material wieder einzuladen sowie das Zelt abzubauen und zu verlasten. Gegen 0 Uhr trafen wir wieder in unserer Bereitschaft am Hofacker ein.

Reith: Ein Dorf im Flohmarkt-Fieber

Mit dem Sonnenaufgang war am Sonntag ein ganzes Dorf auf den Beinen. In den frühen Morgenstunden begann der große Flohmarkt, der sich über das gesamte Dorf Reith im Landkreis Stade erstreckte. Organisiert wurde der Trödelmarkt von der Freiwilligen Feuerwehr Reith. Knapp 500 Stände wurden angemeldet und rund 10.000 Gäste erwartet.

Um die Veranstaltung sanitätsdienstlich abzusichern, waren drei unserer Einsatzkräfte vor Ort. Die beiden Sanitäter Justin und Marwien sowie der Ersthelfer Marvin trafen sich bereits um sechs Uhr morgens an der Bereitschaft und machten sich einsatzbereit.

MAMF

Mit unserem Krankentransportwagen (KTW4) 41-94-16 fuhren sie dann zum Veranstaltungsort nach Reith und zogen als Sanitätsstreife durch den Ort. Nach acht Stunden auf dem Flohmarkt konnten sie den Dienst um 15 Uhr pünktlich beenden, da dieser erwartungsgemäß ruhig verlief.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Haben wir dein Interesse geweckt?

Dich interessiert das, was wir machen? Lerne uns doch einfach mal kennen! Wir handhaben das ganz unverbindlich und unkompliziert. Du kommst einfach mal vorbei und schaust dir alles in Ruhe an.

Scroll to Top