ELW 2 des Fernmeldezuges Landkreis Stade zu Gast

Zu unserem letzten Dienstabend haben wir „großen“ Besuch bekommen. Zu Gast waren der stv. Zugführer Claas Brüggemann und Sven Holthusen vom Fernmeldezug der Kreisfeuerwehr des Landkreises Stade. Mit im Gepäck hatten sie ihren Einsatzleitwagen.

Der ELW 2 – eines der größten Einsatzfahrzeuge im Landkreis Stade

Das beachtliche Fahrzeug vom Typ ELW 2 gibt es seit 2014, ist fast 10 m lang, 3,5 m hoch und wiegt knapp über 10 Tonnen. Und wie das so unter Hilfsorganisationen ist, mussten wir als Erstes ausprobieren, ob das Fahrzeug in unsere Fahrzeughalle passt.

Wir mussten für diesen Versuch zwar den Stellplatz unseres Gerätewagen-Sanität opfern, konnten aber mit einem breiten Grinsen feststellen: Es passt!

Draußen machte sich der erste kleinere Herbststurm mit viel Wind und Regen bei bestem norddeutschem Schietwetter bemerkbar, weshalb wir dann auch einfach mal das Tor zugemacht haben und das Fahrzeug in der Halle von außen und innen besichtigen durften.

Schnell war eine Anschlussmöglichkeit mit 32 kVA gefunden, denn solch ein ELW 2 mit bis zu sieben Arbeitsplätzen braucht natürlich etwas mehr Strom als die üblichen 230 V aus der Steckdose.

ELW 2 des Fernmeldezuges LK Stade

Erfahrungsaustausch mit dem Fernmeldezug des Landkreises Stade

Das Interesse unserer neuen und jüngeren sowie schon langjährigen und erfahrenen Einsatzkräfte war groß, denn es war das erste Mal, dass der Fernmeldezug bei uns zu Gast war. Die Kameraden der Kreisfeuerwehr sind uns natürlich vom Sehen her und von einigen größeren, gemeinsamen Einsätzen gut bekannt, doch einen gemeinsamen Erfahrungsaustausch gab es so noch nicht. So konnten wir in Ruhe über dieses und jenes quatschen, Einsatzerfahrung austauschen sowie viele Hintergrundkenntnisse zur Arbeit des Fernmeldezuges und der verbauten Technik im ELW 2 aus erster Hand erfahren.

Nach einer kleinen Vorstellungsrunde konnte es auch gleich losgehen. Uns wurde berichtet, dass der Fernmeldezug der Kreisfeuerwehr im Landkreis Stade derzeit aus knapp 30 aktiven Einsatzkräften besteht, die aus vielen verschiedenen Gemeinden zusammenkommen, wenn sie im Einsatz benötigt werden. Das kommt so ein bis elfmal pro Jahr vor, weiß der stv. Zugführer Claas aus eigener Erfahrung zu berichten. Bei den erfahrenen Feuerwehrfrauen und -männern handelt es sich mindestens um Einsatzkräfte mit einer Truppmannausbildung und der Zusatzqualifikation Sprechfunker.

Einsatzleitung
Funktionswesten des Fernmeldezuges

Wann wird der Fernmeldezug mit dem ELW 2 alarmiert?

In der Regel wird der ELW 2 zu größeren Einsätzen bzw. schwierigen Einsatzlagen alarmiert, die über viele Stunden dauern. Der Vorteil dabei ist, dass die Kommunikation zwischen allen eingesetzten Einsatzkräften über eine Einsatzleitung durch den ELW 2 betrieben werden kann, was sonst nur grob im Verbund mit mehreren kleineren Einsatzleitwagen möglich wäre. Die Lösung mehrere kleinere Einsatzleitwagen vom Typ ELW 1 zusammenzustellen, würde aber niemals den Funktionsumfang und die Möglichkeiten abdecken, die mit dem ELW 2 möglich sind.
Natürlich kann der ELW 2 auch zu schwierigen Einsätzen über die Leitstelle Stade nachalarmiert werden. So kann vor Ort zum einen die Einsatzleitung entlastet werden und zum anderen werden die Einsatzeinheiten von einer Stelle aus koordiniert.

Wie ist der ELW 2 zu erkennen?

Eigentlich ist er aufgrund seiner Größe gar nicht zu übersehen. Bei Einsätzen steht er meist etwas entfernt von der Einsatzstelle, mit einem sicheren Abstand zum Einsatzgeschehen. Gut erkennbar ist er an seinem hohen Funkmast, an dessen Ende ein rotes Blinklicht blitzt. Dies bedeutet, dass der ELW 2 die Funktion der Gesamteinsatzleitung hat.

Einsatzleitsystem im ELW 2

Wie funktioniert die Technik im ELW 2?

Mit seinen bis zu sieben Arbeitsplätzen können alle Bereiche einer Stabsstelle (S1- S5) abgebildet werden. Dabei hilft eine komplexe Informationstechnologie, die in dem Fahrzeug verbaut ist. Diese umfasst wie schon erwähnt sieben vollwertige EDV-Arbeitsplätze, die durch ein zentrales Einsatzleitprogramm vernetzt sind.

Außerdem können von den Arbeitsplätzen alle digitalen Funkgruppen, analogen Funkkanäle und der Seefunk direkt geschaltet und betrieben werden.

Um das alles ausfallsicher und mit immer aktuellen Daten gewährleisten zu können, ist der zentrale Server des ELW 2 direkt mit der Leitstelle Stade verbunden.

Zwei der EDV-Arbeitsplätze können mit dieser Verbindung zusätzlich als identische Arbeitsplätze für Leitstellendisponenten betrieben werden.

Das bedeutet, dass Anrufe über 112 angenommen, bearbeitet und disponiert werden können. Egal wo der ELW 2 im Landkreis Stade steht. Damit die Verbindung zu den Telefonnetzen und zum Internet immer gesichert ist, kann sich der ELW 2 über alle verfügbaren Netzanbieter einwählen.

Das Fahrzeug kann sich ohne weitere Hilfe über viele Stunden selbst versorgen. Dafür sorgen starke Batterien als Puffer und ein schallgedämmtes Stromaggregat mit 18 kVA Leistung.

Einsatzmeldungen im Einsatzleitsystem erstellen

Kleine Funkübung zum Abschluss mit Übungsszenario „MANV“

Nach der Theorie kommt bekannter Weise die Praxis. In einem kleinen, fiktiven Übungsszenario übernahmen vier unserer Einsatzkräfte die Funktionen von Sprechfunkern im ELW 2 während von außen weitere Teams Meldungen per Handsprechfunkgerät abgaben. Dabei galt es nicht nur aufmerksam zuzuhören und zu antworten, sondern es mussten auch noch gleichzeitig Meldungen und Informationen im Einsatzleitprogramm gespeichert werden. Hier zeigte sich, dass es eine sehr hohe Aufmerksamkeit braucht, um möglichst alle Informationen fehlerfrei erfassen zu können.

Funkübung im ELW 2

Positives Fazit

Durchweg war das Feedback aller Einsatzkräfte zur Vorstellung des ELW 2 sehr positiv. Die komplexe Technik war imposant und die Aufgaben des Fernmeldezuges wurden ebenfalls sehr verständlich und praxisnah erklärt. Auch die zwischendurch gestellten Fragen wurden problemlos beantwortet. Dafür bedanken wir uns nochmals sehr herzlich bei den beiden Vertretern des Fernmeldezuges des Landkreises Stade und haben ausgemacht, dass es ganz bestimmt ein Wiedersehen und einen weiteren Erfahrungsaustausch gibt.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Haben wir dein Interesse geweckt?

Dich interessiert das, was wir machen? Lerne uns doch einfach mal kennen! Wir handhaben das ganz unverbindlich und unkompliziert. Du kommst einfach mal vorbei und schaust dir alles in Ruhe an.

Scroll to Top