Betreuungseinsatz in Hannover für Geflüchtete aus der Ukraine

Betreuungseinsatz-Hannover-1

Vergangene Woche sind drei unserer Einsatzkräfte kurzfristig zur Unterstützung zusammen mit einer Einsatzkraft der DRK-Bereitschaft Ahlerstedt nach Hannover in den Einsatz gefahren. Ihre Aufgabe über drei Tage war es, die Einsatzkräfte vor Ort bei verschiedenen logistischen und sanitätsdienstlichen Aufgaben in der Betreuung und Versorgung von Geflüchteten zu unterstützen.

Betreuung von Geflüchteten in einer Notunterkunft

Viele DRK-Organisationen aus ganz Niedersachsen unterstützen den DRK-Regionsverband Hannover bei der Umsetzung des Einsatzauftrages „Betreiben einer Notunterkunft“ in Hannover, welche als temporärer Aufenthaltsort für die Geflüchteten genutzt wird. Neben hunderten Feldbetten und mehreren Zelten hat das DRK eine Ausgabestelle für Bedarfsgegenstände und eine Sanitäts-Station errichtet.

Mehrere Dolmetscher eingesetzt

Um die Kommunikation zwischen allen Einsatzkräften und den Geflüchteten aus der Ukraine zu ermöglichen, waren rund um die Uhr mehrere Dolmetscher im Messegelände eingesetzt. Mit vielen spannenden und vielfältigen Eindrücken kehrten unsere Einsatzkräfte ein wenig erschöpft am Osterwochenende zurück.

Wir sind stolz auf Euch und Euren Beitrag für diesen Hilfeleistungseinsatz! Vielen Dank für die tolle Zusammenarbeit an alle Beteiligten!

Hat dir der Beitrag gefallen?

Haben wir dein Interesse geweckt?

Dich interessiert das, was wir machen? Lerne uns doch einfach mal kennen! Wir handhaben das ganz unverbindlich und unkompliziert. Du kommst einfach mal vorbei und schaust dir alles in Ruhe an.

Scroll to Top