46. Altstadtfest in Stade

An diesem Wochenende fand wieder das Altstadtfest in Stade statt.
Viele Programmpunkte lockten die Besucher in die Innenstadt.
Bei bestem Wetter und guter Laune stellten wir den Sanitätsdienst am Freitag- und Samstagabend.

Altstadtfest in der Stader Innenstadt

Auf drei verschiedenen Bühnen fand am Wochenende das Stader Altstadtfest statt.
Am Pferdemarkt, Fischmarkt und am Sande wurde Live-Programm von Tanzschulen und lokalen Bands angeboten.
Musikalisch war für jeden etwas dabei: Rock, Pop und Soul, aber auch ein Gospelchor und die Hafensänger traten bei bestem Wetter auf.

Stade Altstadtfest

Ebenso lockte das traditionelle „Handeln und Hökern“ sowie der Kunsthandwerkermarkt die Besucher in die Altstadt.
Rund 2.500 Besucher waren erwartet. Auch für die kulinarische Verpflegung war bestens gesorgt.
Am Abend sorgte Radio21 am Pferdemarkt und Klapperino mit einer Open-Air-Disco am Sande für beste Unterhaltung und gute Stimmung.

Vorbereitungen für den Sanitätsdienst

Bereits Wochen vor dem Altstadtfest haben die Planungen für unseren Sanitätsdienst begonnen.
Dabei galt es in erster Linie, die interne Verfügbarkeit unserer Einsatzkräfte abzufragen, das Material einzuplanen und vorzubereiten.

Der Aufbau unseres Sanitäts-Zeltes wurde geplant sowie ein Abrollcontainer für die Unterbringung von Material und als Rückzugsort für die Einsatzkräfte organisiert.

Unfallhilfsstelle im Zelt

Unterstützung durch andere DRK-Einheiten

Bei großen Sanitätsdiensten ist Teamwork gefragt.
Daher arbeiten die DRK-Bereitschaften im Landkreis eng zusammen.
Für das Stader Altstadtfest haben uns daher an beiden Abenden Einsatzkräfte aus der DRK-Bereitschaft Buxtehude sowie aus Ahlerstedt sanitätsdienstlich unterstützt.
Zudem freuen wir uns, dass die Verpflegungsgruppe aus DRK-Bereitschaft Ahlerstedt für das leibliche Wohl aller Einsatzkräfte gesorgt hat.
Für die Koordination aller Kräfte und Einsätze stand der Einsatzleitwagen (ELW) vom DRK-Kreisverband Stade e.V. bereit.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für eure Unterstützung!

Einsatzleitwagen

Einsatz auf dem Stader Altstadtfest

Freitag – erster Tag

Am Freitagabend um 17 Uhr war es dann so weit: Unsere Einsatzkräfte versammelten sich in der Bereitschaft und machten sich bereit für einen langen Abend.
Die Einsatzkleidung wurde angezogen und das Material auf die Fahrzeuge verladen.
Eingeplant waren unsere beiden Rettungswagen (RTW/S-RTW), der Krankentransportwagen (KTW) sowie der Mannschaftstransportwagen (MTW) inklusive unseres Geräteanhängers Logistik (GA-LOG).

Vor Ort am Sande angekommen, bauten die Einsatzkräfte das Sanitäts-Zelt SG301 als Unfallhilfsstelle auf und richteten dieses mit Tragen und weiterem Material ein, sodass einer bestmöglichen Versorgung nichts im Wege stand.
Während des Abends war das Sanitäts-Zelt stets mit Einsatzkräften besetzt.

Zudem machten sich mehrere Fußstreifen auf den Weg durch die Innenstadt, um bei Einsätzen schnellstmöglich vor Ort sein zu können.
Über Funk konnten sie von der Einsatzleitung über Einsätze informiert werden.
Außerdem standen unsere Rettungswagen zum Patiententransport bereit.

Nach einem ruhigen Abend konnten die Einsatzkräfte um 2 Uhr nachts den Dienst beenden und zurück zur Bereitschaft fahren. Nachdem die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt wurde, konnten alle in ihren wohlverdienten Feierabend.

Als Fußstreife unterwegs

Samstag – zweiter Tag

Am nächsten Morgen um 11 Uhr trafen sich bereits wieder zwei Sanitäter, die mit dem KTW die Tagschicht beim Altstadtfest übernahmen.
Auch diese Schicht verlief glücklicherweise ohne große Vorkommnisse.

Um 17 Uhr war auch an der Bereitschaft wieder reges Treiben. Die Einsatzkräfte machten sich bereit für die abendliche Schicht und fuhren mit den beiden RTW sowie dem MTW Richtung Innenstadt zur Ablöse der Tagschicht. Pünktlich um 2 Uhr nachts konnte der Sanitätsdienst beendet werden.
Nach dem Verladen des Materials und dem Abbau des Zeltes konnten alle Einsatzkräfte den Rückweg zur Bereitschaft antreten.

Vor Ort wurde bei den ersten Sonnenstrahlen des neuen Morgens noch die Einsatzbereitschaft der Rettungswagen wiederhergestellt sowie eine kurze Nachbesprechung gemacht. Dann hatten sich alle ihren Erholungsschlaf verdient.

Mit Spaß bei der Arbeit

Nachbereitung des Sanitätsdienstes

Mit dem Ende der Veranstaltung ist die Arbeit für unsere Einsatzkräfte jedoch noch nicht beendet.
Am Sonntagnachmittag trafen sich die Ehrenamtlichen der Bereitschaft Stade nochmals, um das restliche Material des Anhängers und das Zelt wieder aufzubereiten.
Bei der anschließenden geselligen Runde konnte nochmal Erfahrungen ausgetauscht und die restlichen Stunden des Wochenendes genossen werden.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Haben wir dein Interesse geweckt?

Dich interessiert das, was wir machen? Lerne uns doch einfach mal kennen! Wir handhaben das ganz unverbindlich und unkompliziert. Du kommst einfach mal vorbei und schaust dir alles in Ruhe an.

Scroll to Top